Die Herstellung von Brennnesseljauche – Ein natürlicher und effektiver Dünger

0
514
Herstellung von Brennnesseljauche

Brennnesseljauche ein natürlicher Dünger

In meinem Garten kommen nur natürliche Düngemittel zur Anwendung! Ich arbeite mit Effektiven Mikroorganismen, Bokashi oder Terra Preta.

Eine andere tolle Möglichkeit um deine Pflanzen zu düngen, ist die Verwendung von Brennnesseljauche. Brennnesseljauche ist ein natürlicher, biologischer, kostenloser und effektiver Dünger. Sie liefert eine große Menge an Pflanzennährstoffen und du kannst sie sehr günstig oder sogar kostenlos selber herstellen.

Brennnesseljauche herstellen

Die Herstellung von Brennnesseljauche

Benötigte​​​​s Material:

  • Ein geeignetes Gefäß mit Deckel wie z. B. eine metallfreie Tonne oder einen großen Eimer
  • Einen Rührstock
  • Brennnesseln
  • Wasser
  • Urgesteinsmehl
  • Effektive Mikroorganismen (optional)

Die Herstellung von Brennnesseljauche:

  1. Das Fass für die Jauche aufstellen. Ein geeigneter Platz ist z. B. neben dem Kompost. Am besten weit entfernt von der Sitzecke im Garten, weil die Brennnesseljauche etwas riechen kann.
  2. Das Fass ca. ¾ mit Brennnesseln füllen. Es können die kompletten Pflanzen verwendet werden.
  3. Etwas Urgesteinsmehl zugeben.
  4. Mit Wasser auffüllen, sodass die Brennnesseln gut bedeckt sind.
  5. Alles gut durchrühren und den Deckel drauflegen.
  6. Alle paar Tage einmal gut durchrühren.
  7. Nach ca. 3 Wochen ist die Brennnesseljauche fertig. Wenn die Jauche zu stark riecht, einfach noch mehr Urgesteinsmehl hinein streuen.
Brennnesseljauche herstellen

Brennneseljauche in der Anwendung

Brennnesseljauche Dünger eignet sich sehr gut für stark zehrende Pflanzen. Kräuter mögen die Jauche nicht so gerne.

Die Brennnesseljauche mit Wasser verdünnen (1:20 oder 1:10) und an die Wurzeln der Pflanzen gießen.

Welche Erfahrungen hast du mit Brennnesseljauche bisher gemacht? Oder welche natürlichen Düngemittel verwendest du in deinem Garten?